"Food and the City" ist eine weltweite Bewegung, die in Deutschland seit 2008 nur zögerlich entwickelt wird (speiseraeume.de). Food and the City untersucht die Produktion von Nahrungsmitteln für die Stadt, aber vor allem in der Stadt.

Die Grundgedanken von Food and the City wurden von dem Grün- und Weißbuchprozess "Stadtgrün" der Bundesregierung seit 2012 aufgegriffen, ohne dass es jedoch neben anderen Aspekten des öffentlichen Stadtgrüns in ausreichender Form hat Platz greifen können.

Wir nehmen hier die Idee des Ernährungssystems in der Stadt auf und fokussieren auf die nicht-professionelle Nahrungsmittelproduktion im urbanen und periurbanen Raum als Basis für die Steigerung des öffentlichen Bewusstseins von der Notwendigkeit der Nahrungsmittelproduktion mit gesunden Pflanzen insgesamt.

Hier werden weltweite Links in die Szene der Städter, die Nahrung anbauen, gesammelt und so Beispiele für die Entwicklungsmöglichkeiten unserer Städte gegeben...

All over the world, urbanites are growing food under urban conditions. We will collect information about their success and challenges to learn from them...

Humans Who Grow Food features stories of home gardeners, farmers and community gardens across borders & cultures.

Teaching you and your neighbors to grow food together and share it. We're all in this together and food unites us. Plant a front yard garden. Food is Free.